Spamkiller PRO - 5.0 out of 5 based on 1 vote

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv


SuperSpamKiller kann mit jeder Internetverbindung (DFÜ-Netzwerk, T-Online-, AOL™-Software, DSL/LAN, AVM FRITZ!web ISDN/DSL) eingesetzt werden.

Die Software kann in regelmäßigen Abständen Ihre Postfächer prüfen, Sie auf den Eingang neuer E-Mails hinweisen und automatisch Spam-Mails löschen, bevor Sie diese auf Ihrem PC übertragen.

In der Software ist ein POP3-Server integriert, über den E-Mails empfangen werden können. Dabei prüft SuperSpamKiller Pro live ob die E-Mail eine Spam-E-Mail ist und kennzeichnet diese. Anhand des Kennzeichens können Sie in Ihrem E-Mail-Programm eine Regel erstellen, um die E-Mails in einen anderen Ordner oder gleich in den Papierkorb verschieben zu lassen.
Zur Nutzung des Filterservers muss Ihr E-Mail-Programm entsprechend konfiguriert werden. Für die Programme Microsoft Outlook Express, Microsoft Outlook, Netscape/Mozilla Mail oder Opera Mail kann dies automatisch erfolgen, alle anderen pop3-fähigen Programme müssen manuell konfiguriert werden.

Legen Sie Ihre Postfächer manuell an oder importieren Sie diese aus Microsoft Outlook oder Microsoft Outlook Express.

Deaktivieren Sie Postfächer, damit SuperSpamKiller Pro diese Postfächer zwar speichert aber nicht überprüft.

Legen Sie den Überprüfungsintervall für die Prüfung der Postfächer fest, lassen Sie sich beim Eingang neuer Nachrichten durch ein Info-Fenster und/oder Sound informieren.
Lassen Sie automatisch Spam-Mails anhand der definierten Spam-Filter und/oder anhand von DNSBL-Listen erkennen und  mit oder ohne vorherige Bestätigung löschen.
 
Nutzen Sie den integrierten POP3-Server um E-Mails über SuperSpamKiller Pro abzurufen und Spam-E-Mails kennzeichnen zu lassen. Anhand der Kennzeichnung erkennen Sie leicht die Spam-Mails bzw. können diese mit Hilfe einer Regel in einen anderen Ordner im E-Mail-Programm verschieben lassen.

Der POP3-Server kann ebenfalls in Netzwerken eingesetzt werden, um die Filter-Funktion mit mehreren PCs zu nutzen.
 
Definieren Sie beliebig Ihre Spam-Filter anhand des
Betreffs einer E-Mail
des Absenders oder Empfängers einer E-Mail
der Größe einer E-Mail
von beliebigen Header-Feldern einer E-Mail (Kopfzeilen der E-Mail)
anhand von Text in der E-Mail inkl. UND / ODER Verknüpfung der Suchzeichenketten

Nehmen Sie "Freunde" auf, also E-Mail-Adressen für die niemals ein Spam-Filter angewendet werden soll. Es ist ebenfalls möglich E-Mail-Adressen aus einer Textdatei, aus Microsoft Outlook Express oder Microsoft Outlook zu importieren.
 
Nehmen Sie mit ein paar Mausklicks die E-Mail in der Spam-Filter anhand des gewünschten Kriteriums auf.

Versenden Sie fingierte Fehlermails. Sie zeigen damit dem Absender der E-Mail an, dass Ihre E-Mail Adresse nicht mehr vorhanden oder ungültig ist.
Mit einer entsprechenden Anmeldung bei http://www.spamcop.net können Sie Spam-Mails auch direkt an SpamCop weiterleiten.

Beantworten Sie in SuperSpamKiller Pro sofort Ihre E-Mails ohne das E-Mail Programm erst öffnen zu müssen. Die Beantwortung von E-Mails ist nur im Textformat möglich, HTML-Mails werden nicht unterstützt, damit besteht keine Gefahr sich E-Mail-Viren auf den PC zu laden.
 
Im Journal der gelöschte E-Mails können Sie sehen, welche E-Mails automatisch gelöscht wurden und wie viel Traffic Sie durch das Löschen der E-Mails direkt auf dem Server gespart haben. Ebenfalls besteht die Möglichkeit dem Absender der E-Mail eine Nachricht zukommen zu lassen, falls Sie aus versehen die E-Mail gelöscht hatten.

Sollten Sie den integrierten POP3-Server nutzen, dann können Sie bequem E-Mails in den Spam-Filter aufnehmen, die nicht als Spam-Mails erkannt wurden.

Mediadata powered by Cybernex - German News 2018